Eingliederung der ICT in die Walliser Schule

Der Pol «Ressourcen und didaktische Anwendungen» befasst sich mit dem Angebot für die didaktischen Methoden und die Ressourcen, die eine angemessene Eingliederung der ICT in den Walliser Schulen ermöglichen. Das Team „Ressourcen und didaktische Anwendungen“ setzt sich aus Fachberatern im Bereich ICT und Beratern für Multimedia der beruflichen oder nicht beruflichen Sekundarstufe II zusammen, die aus den beiden Sprachregionen des Kantons kommen. Die Herren Luca Confortola (für die Sekundarstufe II) und Dominique Aymon (für die obligatorische Schulzeit) leiten diesen Pol.

pentagone vert

Unsere Leistungen

Die Lehrer, die Schulleitungen, die Bildungsinstitutionen oder die Dienststellen des Departements für Bildung können sich mit Fragen im Zusammenhang mit der Eingliederung der ICT in das Bildungssystem an die Fachleute des Pols „Ressourcen und didaktische Anwendungen“ wenden.

Das Zusammenlegen der Ressourcen konfrontiert das Kompetenzzentrum mit den Herausforderungen, die vorhandenen Leistungen zu identifizieren, sie zu bewerten und für die Fortsetzung der von den Schulen am meisten geschätzten Angebote zu sorgen und gleichzeitig neue Möglichkeiten zu entwickeln, hoffnungstragende Innovationen zu identifizieren und Leistungen zu schaffen, die in der Zukunft gefragt sein werden. Der aktuelle Leistungskatalog erstreckt sich auf fünf Anwendungsfelder, die nachstehend kurz beschrieben werden.

DIGITALE RESSOURCEN

Interaktive Unterrichtssoftware, digitale Lernspiele, Webseiten, Präsentationen, Videos, Apps u.a.: All diese Ressourcen müssen gefunden und inventarisiert werden, um einen nutzerfreundlichen Zugang für die Lehrpersonen und ihre Klassen zu ermöglichen. Damit die digitalen Ressourcen den Forderungen der Lehrpläne entsprechen, werden sie in Zusammenarbeit mit der jeweiligen Fachberatung und den Fachdidaktikern der PH-VS validiert und katalogisiert. Die technische und medienpädagogische Prüfung der Ressourcen wird durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kantonalen Kompetenzzentrums gewährleistet.

PÄDAGOGISCHE GUTACHTEN

Eine permanente Beobachtung technologischer und pädagogischer Innovationen im Bereich ICT & Medien ermöglicht, geeignete, digitale Werkzeuge und Ressourcen zu prüfen und den Lehrpersonen zur Verfügung zu stellen. Die pädagogischen Fachberaterinnen und Fachberater anderer Disziplinen erhalten durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kompetenzzentrums Unterstützung beim Erstellen pädagogischer Szenarien unter Einbezug von ICT & Medien. Zusätzlich werden durch das Kompetenzzentrum in Zusammenarbeit mit den Dienststellen und Experten Empfehlungen und Richtlinien für den Einsatz von ICT und Medien im Unterricht erarbeitet.

SUPPORT ICT & MEDIEN

Will eine Schule oder eine Lehrperson eine Aktivität oder ein Projekt unter Einbezug von ICT & Medien durchführen, stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kompetenzzentrums für Beratungen und die Begleitung zur Verfügung. Hilfestellungen für bestehende digitale Ressourcen fallen auch in dieses Betätigungsfeld. Die Ausarbeitung eines Ausbildungs-Portfolios für die Schüler in Einklang mit den Forderungen der Lehrpläne soll den Lehrpersonen als weiteres Supportangebot zur Verfügung gestellt werden.

AUSBILDUNG ICT & MEDIEN

Bei der Aus- und Weiterbildung ist vor allem der Medienerziehung und Medienbildung Rechnung zu tragen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kantonalen Kompetenzzentrums versuchen mit gezielten Aus- und Weiterbildungsangeboten auf die Forderungen der Lehrpläne und Schulstufen einzugehen.
Die Organisation dieser Weiterbildungen wird nach wie vor durch die LWB der PH-VS durchgeführt. Die Einschreibung erfolgt über die Webseite der PH-VS. Einsätze in der Grundausbildung der PH-VS sind wie bis anhin in Absprache mit den Didaktikerinnen und Didaktikern möglich und vorgesehen.

SICHERHEIT UND KOMMUNIKATION

Die Risikobegrenzung im Zusammenhang mit einer unangemessenen Benutzung des Internets und der Medien geht immer über eine solide Medienerziehung. Wir helfen bei der Ausführung einer Charta für die Internet-Benutzung, wir unterstützen die Durchführung von Informationstagen über die Vorbeugung, indem wir die Mitwirkenden beraten und koordinieren. Wir geben Ratschläge zu Rechtsaspekten und orientieren die Spezialisten des Fachbereichs.

 


 

Unsere Projekte

Ausser den vorgenannten Leistungen werden grössere Projekte erstellt. Diese unvollständige Liste gibt eine Vorstellung von der Richtung, die wir einschlagen möchten:

  • ein kantonales Vorbeugungs- und Sicherheitssystem erstellen und koordinieren
  • die Branchenspezialisten bei der Produktion von elektronischen Ressourcen nach den anerkannten Standards begleiten und unterstützen (z. B. LOM-CH)
  • die Produktion von digitalen Ressourcen koordinieren
  • die Eingliederung der ICT zum Beispiel über Wettbewerbe fördern
  • Konferenzen in Zusammenarbeit mit unseren Institutionen anregen
  • einen Bildungstag für ICT-Spezialisten und Branchenspezialisten anbieten
  • ...

Das Abenteuer steht erst am Anfang, und das ICT-VS Kompetenzzentrum befindet sich noch im Aufbau. Jedoch bleiben die aktuellen Leistungen der ICT Fachberatung erhalten. Es fehlt nicht an Herausforderungen, und das gesamte Team des Pols „Ressourcen und didaktische Anwendungen“ freut sich darauf, für die Walliser Schulen eine starke, pädagogische Stütze im Bereich der ICT zu bieten.

 

 

Informationen

Brauchen Sie zusätzliche Informationen...

Kontaktieren Sie uns!

 

Kontakt