Mindestanforderungen an Computer für den persönlichen Gebrauch

Mindestanforderungen an Computer für den persönlichen Gebrauch

Mit der DAU und dem kantonalen M365 stehen den Lehrpersonen viele nützliche Werkzeuge für den Unterricht zur Verfügung, die sowohl online als auch lokal genutzt werden können. Aktuelle Lernplattformen und Programme sind webbasiert und laufen unabhängig von Betriebssystem und Gerätetyp (Tablet, Laptop, Convertible, Desktop-PC, MAC) auf jedem Gerät mit einem aktuellen Browser und einer guten Internetverbindung.

Was sind vor diesem Hintergrund die Mindestanforderungen an ein digitales Gerät für eine Lehrperson?

Grundsätzlich genügt ein Computer mit einer guten Leistung, ausreichend Speicherplatz (idealerweise werden Daten ausschliesslich online auf OneDrive oder Sharepoint gespeichert), ausreichend RAM-Speicher und auch eine schnelle Internetverbindung, die den von der Schweizerischen Eidgenossenschaft empfohlenen Normen entspricht. Hinzu kommen Überlegungen zum Schutz mit einem wirksamen Antivirenprogramm.

In diesem Zusammenhang ergeben sich folgende Mindestempfehlungen:

1. Hardware

  • Laptop mit Windows- oder MacOS-Betriebssystem (Prozessor der neuesten Generation, z. B. Core i5, i7, M1, M2 oder gleichwertig)
  • Bildschirm mehr als 12 Zoll (ca. 30 cm) (idealerweise zwischen 13 (ca. 33 cm) und 15 Zoll (ca. 38 cm), Touchscreen mit Stift oder normaler Bildschirm, der durch ein Grafiktablett ergänzt wird)
  • Lange Akkulaufzeit: mindestens 5 (oder sogar 10) Stunden ohne Aufladen
  • RAM-Speicher von mehr als 8 (oder sogar 16) GB
  • Harddisk mit einer Kapazität von mehr als 256 (oder sogar 512) GB
  • Wi-Fi: WLAN nach Wi-Fi-Standard 6
  • Schweizer Keyboard (deutsch/französisch)
  • Zubehör: optische USB-Maus (falls kein Touchpad), Kopfhörer oder Headset (mit Mikrofon, falls nicht integriert), Schutz für den Transport (Rucksack oder gepolsterte Tasche)

2. Empfehlungen

Schliessen Sie gegebenenfalls eine private Versicherung gegen Bruch und Diebstahl ab (bei der Hausratversicherung nachfragen) und beschriften Sie alle Teile und Zubehörteile des Geräts, insbesondere wenn es zu Hause oder am Arbeitsplatz mehrere ähnliche Computer gibt.
Eine Garantieverlängerung auf fünf Jahre kann ebenfalls Sinn machen. 

3. Software

Abgesehen vom Betriebssystem und einem aktualisierten Webbrowser ist keine Software erforderlich! Alles ist online über die DAU verfügbar. Die Microsoft 365-Suite wird vom Kanton kostenlos zur Verfügung gestellt.

4. Sicherheit

Aktivieren Sie mindestens den vom Betriebssystem vorgegebenen Virusschutz (bei Windows: Windows Defender).

 

Bezugsquellen

Mitarbeiter des Walliser Erziehungswesen können von vergünstigten Angeboten für den privaten Erwerb von Hardware profitieren. 

  • Die OCOM AG oder PC-Profi bieten im Rahmen von PAIR (Partenariat des Achats Informatiques Romands = Partnerschaft bei EDV-Einkäufen in der französischen Schweiz) Computer zu vorteilhaften Preisen an. 

  • Das Angebot Neptun gibt es halbjährlich, im Allgemeinen bei jedem Semesterbeginn für 3 Wochen. Es wendet sich an die Mitarbeiter des Walliser Erziehungswesens und Studenten der Schulen für höhere und fortführende Bildung in der Schweiz (bei Studenten ab dem vollendeten 18. Lebensjahr). Es ermöglicht den privaten Einkauf von Hard- und Software zu vorteilhaften Konditionen. Die Website https://projektneptun.ch/ bietet die notwendigen Informationen.

 

Bei Fragen oder Unklarheiten hilft der Support des ICTVS-Zentrums weiter.